Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 31. Januar 2019, 23:18

Godzilla

Warum gibt es noch garkeinen Godzilla-Thread? Hier ist er endlich



Originaltitel: Shin Gojira
Alternative Titel: シン・ゴジラ
Engl. Titel: Shin Godzilla
Herkunftsland/Produktionsjahr: Japan/2016
Genres: Kaijou-Action, Horror, Katastrophenfilm
Regie: Hideaki Anno, Shinji Higuchi
Drehbuch: Hideaki Anno
Vorlage: 31. Godzilla
Release (J/D/US): 2016/2017/2016

Shin Godzilla in drei Sätzen: In Tokyo taucht eine rießige, unbekannte neue Lebensform auf, die allein durch ihre Größe Gebäude und Infrastruktur zerstört, wo es sich auch gerade hinbewegt. Rettungskräfte und Krankenhäuser sind gefordert, die Politik ruft einen Krisenstab ein, das Militär wird aktiviert, Wissenschaftler beschäftigen sich mit der Herkunft und der Art dieser Kreatur. Dann fängt das Wesen an, einen Energiestrahl abzufeuern.



Inhalt: In der Bucht von Tokyo wird ein Vulkan vermutet. Dann entpuppt er sich als rießiges Lebewesen, als es an Land geht und eine Spur der Verwüstung durch Tokyo zieht. Dieser Teil ist bisher einzigartig im Vergleich mit anderen Godzillafilmen. Man lernt Godzilla in einem Vorstadium kennen, er hat Kiemen und noch keinen aufrechten Gang und so robbt er durch die Straßen. Seine Kiemen sind an Land nun nicht zu gebrauchen und sie fangen an zu bluten. Fontänen an Blut, die auf Tokyos Straßen klatschen. Babygodzilla bahnt sich seinen Weg und verschwindet dann wieder im Meer. Tokyo ist geschockt. Die Trägheit der Menschen zerrt an den Nerven. Nur langsam reagieren Apparate wie Politiker, Militär und Medien. Es weiß aber auch niemand mit was sie es hier zu tun haben und was noch vor ihnen liegt. Sie haben sich kaum gefangen, da kommt er auch aus dem Meer wieder zurück, dieses Mal zu einer weiteren Form transformiert. Die Menschen können nicht mehr als nur reagieren. Und neue Erkenntnisse kommen oft zu spät, da hat Godzilla längst wieder den nächsten Evolutionsschub oder reagiert ganz anders als erwartet. Der Film folgt keinem bestimmten Menschen oder einer Gruppe, nur wenige Menschen tauchen öfter auf, weil sie auch ein wichtiges Amt bekleiden. So z.B. die US-Botschafterin unter anderem. Der Film zeigt oft Ausschnitte aus TV-Berichten, Ausschnitte, wie man sie von privaten Aufnahmen kennt. Die Politiker und Entscheidungsträger, nüchternd berichtenden Forscher, fliehende Menschen, wie man es in Dokumentationen sieht, oder aus Reportagen mit beobachtendem Charakter.







Fazit: Diese Betrachtungsweise ist das geniale an Shin Godzilla. Es zeigt diese Art von Horror, den viele bei solchen Katastrophen erfahren. Man sieht es im TV, hört, wie dieser und jener Politiker reagiert, hört von Auswirkungen auf die Wirtschaft, auf den Verkehr, den Ausmaß der Zerstörung, man hört von Forschungsergebnissen, hört von Theorien und Abwägungen um eine Lösung, hört von Mitteln die dafür eingesetzt werden. Godzilla war schon immer ein Symbol für große Katastrophen die über Japan eingefallen sind, angefangen hat es mit den Atombombenabwürfen über Hiroshima und Nagasaki. Diese durften in Japan nicht verfilmt werden, also hat man andere Wege gefunden. So hat auch der neueste Godzilla wie immer viel mit Atomkraft zu tun, die Paralleln zum neuesten Ereignis in dieser Richtung fallen sicher jedem auf. Die Kernreaktorkatastrophe von Fukushima. Die hatte dann ja auch internationales Interesse geweckt und auch das wird in Shin Godzilla thematisiert.



Mein Fazit also - genial gemacht vom Regisseur Hideaki Anno. Er ist uns auch schon bekannt für Neon Genesis Evangelion. Also jemand, der nicht neu ist in dem Gebiet von Giganten. Darum ist sicher auch diese Figur hier entstanden: Godzilla vs. Evangelion - Ayanami Rei & Gojira

Quelle: http://das-monster-kommt.de
https://de.wikipedia.org/wiki/Shin_Godzilla
https://www.imdb.com/title/tt4262980/?ref_=fn_al_tt_1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BenChi« (3. Februar 2019, 16:38)


2

Freitag, 1. Februar 2019, 07:25

Geh es hier um Godzilla oder um Shin Godzilla den Film?

Ich mag Godzilla... das ist so schön albern * - *
Der USA Film von 2014 ist bisher mein Liebling, einfach wiel sie einen so schön lange auf die Folter spannen bis Madame plötzlich auftaucht <3
Aber auch allg. mach ich solche Kanju Filme.

3

Freitag, 1. Februar 2019, 16:23

Die Beschreibung natürlich nur der Shin Godzilla, aber den Thread hab ich schon mit dem Gedanken gemacht, dass es allgemein um Godzilla geht, also passt.

Ja, das war auch das, was mir an dem von 2014 gefallen hat. Dass sie einen so auf die Folter spannen. Der Auftritt war dann umso pompöser, ein filmischer Orgasmus. Mein Favorit ist bisher der von Roland Emmerich, aber Shin Godzilla macht dem schon sehr Konkurenz. Die anderen japanischen Godzilla hab ich peinlicherweise noch garnicht gesehen, aber Shin Godzilla hat mich auf die schon etwas neugierig gemacht.