Sie sind nicht angemeldet.

Nanjoukun

Moderator

  • »Nanjoukun« ist weiblich

Beiträge: 2 851

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

301

Samstag, 7. Dezember 2013, 01:38

Ist die Reihe eigentlich endlich zu ende oder läuft die noch?
Hatte die mal angefangen, aber da mich die unterschiedlich optischen Cover genervt haben, hab ich einen Cut gemacht und warte bis es fertig ist und ich mir vielleicht eine geradlinige Reihe kaufen kann...

302

Samstag, 7. Dezember 2013, 10:15

Die läuft noch. Band 15 ist vor kurzem erschienen.

Nanjoukun

Moderator

  • »Nanjoukun« ist weiblich

Beiträge: 2 851

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

303

Samstag, 7. Dezember 2013, 13:11

Band 15 schon??? So viel dazu, dass es angeblich in 11 Bänden + 3 Zusatzbänden abgeschlossen sein sollte -_-

304

Samstag, 7. Dezember 2013, 13:28

Die Chronik gibt es inzwischen seit 15 Jahren. ich weiß nur nicht ob es so.. gut ist... *drop*
Der letzte Band war ÖDEEEE und naja so intzeressant scheint der jetzige auch nicht zu sein. *sigh*

Nanjoukun

Moderator

  • »Nanjoukun« ist weiblich

Beiträge: 2 851

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

305

Samstag, 7. Dezember 2013, 18:27

Ich hab glaub ich bis Band 7 gelesen und ich fand es bis dahin immer abwechselnd.
Das erste band war Top, das zweite war langweilig, das dritte wieder spannend und so weiter.

306

Samstag, 7. Dezember 2013, 18:32

ich find die letzten etwas... "langgezogen" Die Untrhaltungen zwischen abu Dun und Andrej sind och die besten. Aer wenn man bedenkt das bei Band 14 jetzt schon beginnt mit Abu Duns "beerdigung" ich weiß nicht was ich s davon halten soll

Nanjoukun

Moderator

  • »Nanjoukun« ist weiblich

Beiträge: 2 851

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

307

Montag, 16. Juni 2014, 20:55

Ich hab einen wahren Lesemarathon abgehalten in letzter Zeit, hoffentlich bekomme ich noch alles zusammen...
- Der Menschenmacher von Cody McFadyen
Anfangs fand ich das Buch nicht so toll, was an den krassen Zeitsprüngen lag. Doch zum ende hin wurde es wirklich spannen und ich war zufrieden.

- Chemie des Todes (Band 1) von Simon Beckett
Hatte mir vom Waschzettel irgendwie mehr versprochen, trotzdem war es ein ganz netter Krimi, den man gut vorm Schlafen gehen lesen kann^^

- Finder ~ Brandmal
Ich persönlich fand den Roman klasse. Habe ihn regelrecht verschlungen. Eine tolle Mischung aus Action, Liebe und Leidenschaft ;D

- Dickicht von Scott Smith
Bei dem Buch weiß ich noch nicht so recht, was ich davon halten soll... mir wurde der Thriller mehr oder weniger aufs Auge gedrückt, als Austauch für ein Buch, was ich jemandem geliehen habe... Ich glaube freiwillig hätte ich mir den Roman niemals gekauft. Anfangs war ich über den Schreibstil geschockt, der mich eher an einen Aufsatz aus der 3. Klasse erinnert hat. Super kurze und einfache Sätze. Ich musste mich zwingen, weiter zu lesen. Entweder habe ich mich bald an den Schreibstil gewöhnt, oder er wurde besser, ich weiß es nicht mehr so genau. Vom Inhalt her, hatte ich irgendwie ein Dejavue. Es wirkte wie ein typischer klischeehafter Horrorfilm. Eine Gruppe junger Menschen machen einen Ausflug in den Dschungel und dort passiert eben was... War an sich letztendlich doch eine ganz spannende Story, mit einem etwas blöden und unbefriedigenden Ende, da eigentlich nichts wiklich erklärt wurde. Eigentlich mag ich sowas, aber in diesem Fall, hätte ich es mir gewünscht.

- Kalte Asche (Band 2) von Simon Beckett
Das Buch lese ich aktuell. Hat ziemlich spannend angefangen und ich brenne darauf es weiter zu lesen.

308

Freitag, 3. Mai 2019, 12:59

Ich bin ja in einem Buchclub (also so echt, mit Meschen und im Reallife) und derzeit lesen wir:

"Love Simon"

Bisher ganz gut - aber ich steh auch total auf diese 'Coming of age'-Stories <3

309

Freitag, 3. Mai 2019, 13:37

Und worum gehts da? Der Titel sagt mir nichts aber dass ist in meinem Fall nicht verwunderlich da ich bis auf Mangas nichts lese. Ich habe dazu nicht die Ausdauer und lese nur ein Buch, wenns dann mehr oder minder "sein muss" (gabs ja zu Schulzeiten oft, dass man einen Roman lesen musste. Ätzend). Das letzte Buch, dass ich angefangen habe war von Thilo S. "Feindliche Übernahme". Weit gekommen bin ich nicht. Ich fand es sehr mühseelig zu lesen. Okay, war auch eher ein Sachbuch und entsprechend langweilig aber sein Schreibstyle ist echt anstrengend. Deutschland schafft sich ab z.B habe ich nie zuende gelesen. Seine jetziges Buch ist da nicht ganz so schlimm.

Ich überlege im Moment aber mir das Buch "The Last Unicorn" zu kaufen. Ich habe ehrlich gesagt noch garnicht nachgesehen ob es das auch auf Deutsch gibt aber würde dann die englische Ausgabe kaufen. So eine "Luxus Edition" mit Ledereinband usw. Ich vermute zwar stark, dass ich mich damit extremst schwer tun dürfte aber es soll primär "kultischen Zwecken" dienen ^^°;
Go to the other side
Go to the other side
Cause the boat...take a ride
Cross the rift to the other side
Further and further to the other side
it must sail bearing your tattoos
and our offering tears

310

Freitag, 3. Mai 2019, 15:35

Coming of Age (englisch: Heranwachsen oder Erwachsenwerden) bezeichnet:

- die Entwicklung des Menschen von der Kindheit hin zum vollen Erwachsensein, siehe Adoleszenz
- davon abgeleitete Genrebezeichnungen für fiktionale Werke zu diesem Thema: Coming-of-Age-Roman, siehe Bildungsroman > Ein Bildungsroman thematisiert die Entwicklung einer meist jungen Hauptfigur.


Also einfach sowas wie: Keine Kind mehr aber noch nicht ganz Erwachsen - Buch
Sowas mag ich :)

311

Freitag, 3. Mai 2019, 16:37

Der Begriff war mir soweit klar. Ich wollte nur wissen worums geht also die Story.
Go to the other side
Go to the other side
Cause the boat...take a ride
Cross the rift to the other side
Further and further to the other side
it must sail bearing your tattoos
and our offering tears

312

Freitag, 3. Mai 2019, 20:20

Der wurde sogar schon verfilmt, daher kenn ich den Titel. Aber hab ihn auch noch nicht gesehen.

313

Samstag, 4. Mai 2019, 15:07

Achso... ja also es geht um einen Jungen der langsam erwachsen wird und langsam anfangen muss zu sich selbst zu stehen.... Also bisher alles typisch 'Coming of age'-Buch.
Scheint jetzt nicht herausragend neue Story zu sein.

Ist aber sehr gut geschrieben, mit sehr vielen Pop-Referenzen. (So schaut er z.b. Adventure Time <3 )

Ich vermute es wird etwas stark in Richtung Liebe abtrieften, das ist nicht so meins, aber schauen wir mal. Bis Seite 100 gefällt es mir sehr gut :)

314

Samstag, 4. Mai 2019, 17:09

Hmmm... Wenn Liebe nicht so deins ist, hättest vielleicht nicht ein Buch nehmen sollen, in dem Love im Titel steht "^,^

315

Samstag, 4. Mai 2019, 18:32

Ja, aber der Simon schreibt doch immer Mails und im amerikanischen Verabschiedet man sich in Briefen mit "Love Name"
Ich ging davon aus der Name, kommt von da :D

Aber ich hab das Buch ja nicht ausgewählt ;)
Is ja ein Buchclub.
Einer bringt jeden Monat 3 Bücher mit und dann wird eines ganz demokratisch gewählt.
Hat der Vorteil das man mal aus seiner Buch Komfortzone rauskommt :)