Sie sind nicht angemeldet.

Jeani

Forenmama!! XD

  • »Jeani« ist weiblich
  • »Jeani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32 111

Wohnort: Deutschland

Beruf: Nervzwerg XD

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 4. Mai 2006, 15:42

@Ayanami-chan:

hast mich falsch verstanden ;)
ich hab Dir net zu Tamiya geraten...sondern Vallejo ^^ *lach*
die hab ich mir nämlich auch geholt und bisher hab ich nur Gutes über die Farben gehört ;)

und klar will der Mensch SEINE Farben verkaufen, die er im Laden hat

aber ich denke wenn Du pinselst, solltest eh Acryl-Farben auf Wasserbasis nehmen, die kannst dann nämlich nach Belieben verdünnen....



----------


und bevor Du Dich von dem Kerl abschrecken lässt O_o
Probiers doch erstmal ^^;;;
ich glaube eh nicht das der Ahnung hat...weil er ja net mal wußte, was Model Kits sind *hust*
credits @ sky

Ayanami-chan

unregistriert

22

Donnerstag, 4. Mai 2006, 16:28

ach so war des gar net gemeint...!!! Ich hab dir per MSN nur von der einen Marke erzählt und hier is mir dann eingafallen das der Besitzer von der anderen gesprochen hat!!! ^^ ...das hatte nix mit denen zu tun gehabt die du mir vorgeschlagen hast ^^ ...

23

Donnerstag, 4. Mai 2006, 17:18

Zitat von »"Jeani"«



aber ich denke wenn Du pinselst, solltest eh Acryl-Farben auf Wasserbasis nehmen, die kannst dann nämlich nach Belieben verdünnen....



das stimmt so net ^^'
nach belieben .....

man MUSS die farben wie milch anmischen
das gilt fürs pinseln genauso wie für die AB

nur mit acrylfarben auf wasserbasis : wie der name schon sagt WASSERbasis ... da kannste mit wasser verdünnen und brauchst net nen extra verdünnen kaufen ^^ (was man auch könnte ^^)
*schneeeee muss heeeeer*

24

Donnerstag, 4. Mai 2006, 19:40

also ich rate auch zum grundieren. wie schon gesagt sieht man so die schäden besser die man noch ausbessern muss. auch hat die eigendliche farbe so einen besseren haftgrund. bevor man dies aber tut sollte die oberfläche fettfrei sein. einfach alcohol oder ähnliches in einen tuch geben und die teil damit abreiben.

ich habe bisher nur mit revell (schon lange her) und tamiya gearbeitet. jetzt nurnoch mit Tamiya. ich habe damit gute erfahrungen gemacht und bin mit den farben zufrieden. darauf kommt es ja auch an. wenn man damit klar kommt (ob jetzt mit wasser oder spez. verdünnung) is es egal welche farben man nimmt. müssen eben gut aussehen und das tun die Tamiya's für mich.

ob man jetzt nochmal klarlack draufmacht bleibt jedem selber überlassen. zum schutz is es wohl angebracht. hat man aber teile die glänzen sollen, muss man halt mit matt und glanz klarlack abreiten. bei mecha's die diese wasseraufkleber haben sollte man auf alle fälle klarlacken. dadurch verschwinden die übergänge der aufkleber und es sie aus wie draufgedruck / gemalt.

so, ich hoffe das die tage mein neuer kompressor mit Airbrushpistole ankommt damit ich endlich anfangen kann ;).

25

Samstag, 6. Mai 2006, 11:07

Achja zum Klarlack wollte ich ja noch was sagen^^

Also das is se ne Sache, ob man den verwenden sollte oder nicht. Ich mache es zB. nicht, es sei denn etwas mattes soll glänzen oder so. Das dumme an den meisten Klarlacken is nämlich, dass die auf Fotos glänzen auch wenn sie matt sind. Ich persönlich halte das ganze also nicht für notwendig, es sei den ihr wollt die Kits ständig angrabbeln ;)

Aber ich denke das ist eine Entscheidung die bleibt jedem selbst überlassen^^

Jeani

Forenmama!! XD

  • »Jeani« ist weiblich
  • »Jeani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32 111

Wohnort: Deutschland

Beruf: Nervzwerg XD

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 7. Mai 2006, 18:37

ahhhhhhhhhhh ich benutze ja Autospachtel - Nitro Kunstharz

das glänzt so nachdem man das aufgetragen hat...ist aber dennoch richtig oder??? *hoff*

net das ich dann dort nach dem Grundieren keine Farbe mehr auf die Stellen tragen kann und der Spachtel durchblitzt XD wäre blöd...nur noch mal nachgefragt :)
credits @ sky

27

Sonntag, 7. Mai 2006, 20:46

@ Jeani

Also mit dem Autospachtel kannst du eigentlich nichts falsch machen^^

Selbst wenn der nach dem auftragen glänzt, sobald du drübergrundiert hast ist das nicht mehr zu sehen, also keine Bange^^

Ayanami-chan

unregistriert

28

Freitag, 12. Mai 2006, 13:18

So leute HILFEEEE...
ich habe jetzt:
Modelmasse von Humbrol
Klarlack von Hobbytime
Schleifpapier in größe 600
und farben von Tamiya...is des bis jetzt gut??? (...und´n paar Pinsel)



Was fehlt mir konkret jetzt noch...ich les hier zwar immer mal da und da was aber komm net so ganz zurecht. EINE klare Liste was mir nun noch fehlt wäre klasse XD ...danke ^^

+blobverlegen+

29

Freitag, 12. Mai 2006, 18:22

@ Ayanami-chan

Okay ich werd versuchen dir eine möglichst komplette Liste zu geben^^

-Schleifpapier (Körnung 600 und feiner)

-Cuttermesser

-Putty bzw. Spachtelmasse

-alte Zahnbürste (zum abschrubben der Teile vor dem Grundieren)

-Zahnstocher

-Grundierspray

-Farben

-Pinsel

-Pipetten

-Kleber

-Dremel (+Drahstifte, empfehlenswert, aber nicht unbedingt notwendig)

Wenn mir nochwas einfält schreib ichs noch dazu^^, hoffe das hilft dir weiter :)

30

Freitag, 12. Mai 2006, 22:11

schaut eigentlich ÜBERHAUPT JEMAND hier rein?!

http://media-universe.com/japshrineforum/viewtopic.php?t=760


eieieieiei
da mach ich mir die mühe, un kener guggt -.-

hmpf
*schneeeee muss heeeeer*

Ayanami-chan

unregistriert

31

Freitag, 12. Mai 2006, 22:28

Doch doch... natürlich hab ich da schon reingesehen ... ^^ aber ich wollte eigentlich eine knappe (gaaaaanz knappe) liste WAS mir noch FEHLT XD ...und ich bin zu doof, faul wie auch immer um mir des da alles rauszuschnöddeln...und zum teil versteh ich die sachen auch gar net ^^ ...sorry Juja net bös sein *schnuff*

Ayanami-chan

unregistriert

32

Sonntag, 14. Mai 2006, 11:31

Also meine Modeliermasse ist ja so ätzend-kacke... *bööb* ...die trocknet so sch ell und bröselt voll doof hab wenn ich unebenheiten wegmachen will... *total nerv* außerdem komm ich damit in die spalten voll schlecht rein *grummel* ich such mir nachdem dder müll alle is neue XC



so leute bevor ich noch einmal so ein klogriff hab wie meine schei... Modelliermasse...will ich bütte bütte GENAU wissen was ich von welcher Firma nehmen soll...was gut für einen Pinsel-malenden Anfänger mit Tamiya-farben ist!!!!



-Putty bzw. Spachtelmasse

-Grundierspray


-Farben
---> kann ich welche mit Tamiya mischen??? oder geht jetzt nur noch Tamiya ?!?!? (PS. Tamiya muss man doch net verdünnen oder? das kam mir schon recht flüssig vor ^^)

Wenn ich andere Farben verwenden kann, verdünen oder net und wenn ja womit???

-Kleber ---> hab uhu versucht... *bööb* war für´n A... ^^


Ich weiß, immer diese Anfänger die 24tausend Fragen stellen obwohl des hier überall irgendwo steht ^^ ...aber ich blick da echt kaum durch...mal is des gut (aber nur für Air-brush) dann wieder das (aber nur mit verdünner oder so) und dann wieder das (aber nur für Leute die es können) etc...

Danke für die viele Geduld
+blobverlegen+ +schwitzpinky+

Jeani

Forenmama!! XD

  • »Jeani« ist weiblich
  • »Jeani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32 111

Wohnort: Deutschland

Beruf: Nervzwerg XD

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 14. Mai 2006, 22:23

ja Uhu ist scheiße...das glaube ich mittlerweile auch ^^;;;
*hust*

welchen Kleber empfehlt ihr denn??? :)
ich hab speziellen Kunststoff-Kleber...aber ob der so gut ist ;_;
credits @ sky

34

Montag, 15. Mai 2006, 09:55

also chii hat mir das Pattex Blitz Sekundenkleber Gel empfohlen.Habs mir am We auch dann im Baumarkt gekauft.Kam aber noch net zum ausprobieren.

Jeani

Forenmama!! XD

  • »Jeani« ist weiblich
  • »Jeani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32 111

Wohnort: Deutschland

Beruf: Nervzwerg XD

  • Nachricht senden

35

Montag, 15. Mai 2006, 10:16

gibts den nur im Baumarkt???
oder auch in normalen Bastelläden?
credits @ sky

36

Montag, 15. Mai 2006, 10:24

keine ahnung...

37

Montag, 15. Mai 2006, 13:21

@ Jeani

Den Kleber kriegst du überall, im Bastelladen bei Karstadt etc.

38

Montag, 12. Februar 2007, 13:42

Ok ich wärme hier jetzt zwar einen uraltthread auf, es passt aber von der Thematik:

Habe heute meinen neuen Kit bekommen. Dreht sich allerdings nicht um Zusatzmaterialien sondern um den Kit selbst.
Das Schwert und die Scheide die mit dabei waren sind leicht verbogen.
Normalerweise würde ich da mit heißem Wasser drangehen und sie dann geradebiegen.

Die Teile sind nur aus klarem Kunststoff. Von daher hab ich keine Erfahrungen ob sich das Zeugs genauso verhält wie normales Resin.
Wenn's beim warmmachen milchig wird ist nicht schlimm, da kommt eh Farbe drüber. Brechen oder rissig sollte es nach Möglichkeit nur nicht.

Hat da jemand Erfahrung mit?

Gruß Thor

39

Montag, 12. Februar 2007, 13:52

Du kannst das genau so behandeln wie normales Resin...aber ich würde das mit nem Fön machen^^ geht schneller und bleibt länger biegsam

40

Montag, 12. Februar 2007, 14:43

Alles klar. Werd's mal ausprobieren. Thx!