Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Japanshrine. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 16. Dezember 2012, 12:57

Horrorfilme

Ich persönlich bin ein großer Fan von Horrorfilmen!! *0*
Besonders von solchen die eine gute oder zumindest interessante Story haben!!
Zu meinen Favoriten gehören z.B. Silent Hill und Mirrors.
Welche Horrorfilme mögt ihr so und was könnt ihr empfehlen, denn ich bin immer auf der Suche nach guten Horrorfilmen.^0^



Maikeru

Sensei

  • »Maikeru« ist männlich

Beiträge: 663

Wohnort: Nördlich

Beruf: Sakuseisha

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 16. Dezember 2012, 14:56

- Shutter (thail. Original)
- A tale of two sisters (südkorea)
- Poltergeist
- The Phone
- The call
- Ringu
- Kairo/Pulse
- Wishing Stairs
- Destination Hell / D-Day
- Tetsuo III (ist irgendwie auch ein Horrorfilm)

fällt mir jetzt auf Anhieb ein

I go my own way. And i know the way i´m going, but i just can´t find the road.

3

Sonntag, 16. Dezember 2012, 15:13

Dannke aber ich meinte eher nicht-asiatische Horrorfilme weil in dem asiatische filme/serien bereich gibt es ja schon einen thread zu horrorfilmen bzw. sogar einen ganzen Bereich. >-<



Jeani

Forenmama!! XD

  • »Jeani« ist weiblich

Beiträge: 32 111

Wohnort: Deutschland

Beruf: Nervzwerg XD

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. Dezember 2012, 15:21

oh mal ein Fan von nicht-asiatischen Horrorfilmen?
das würde ich ja begrüßen, weil mir oft die amerikansichen Horrorfilme besser gefallen xD

ich mag z.B. den Fluch der 2 Schwestern total gern (also nicht das Original, sondern das amerikanische Remake)
oder the Grudge (auch hier wieder das Remake)

gestern kam ja im TV dieser "Ich weiß wer mich getötet hat"...aber der war ja eher komisch XD lol

was hab ich noch gesehen?
zählst du Saw und solche Filme auch dazu?

The Waxx House oder wie der hieß fällt mir jetzt auf Anhieb noch ein...

kommt halt aufs Genre an, was du genau suchst...
weil gibt ja "Unterarten"
credits @ sky

sky_fish

Super Moderator

  • »sky_fish« ist weiblich

Beiträge: 8 513

Wohnort: Neverland

Beruf: Träumer

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Dezember 2012, 15:37

Uh ja Horrorfilme, da bin ich dabei ^^

Ich mag ja vor allem asiatische Geistergeschichten sehr gern aber auch Thriller. Auch nicht-asiatische aber ich glaub von den asiatischen hab ich am meisten im Regal stehen XD

Hier mal ein paar meiner Lieblingstitel (asia und nicht-asia)

- A tale of two sisters (Korea)
- Let me in (Amerika)
- The Call 1 + 2 (Japan)
- Number 23 (Amerika)
- Whishing Stairs (Korea)
- The Others (Spanien, Usa etc.)
- The Eye 1 + 2 (China)
- Insidious (Amerika)
- Das geheime Fenster (Amerika)
- The Victim (ich glaub Thailand?)
- Shutter (Thailand)
- Interview mit einem Vampir (Amerika)

Uff... ich hab jetz sicher einige gute vergessen... ich kenn glaub ich auch zu viele ^^"

@ Jeani: Das Original von Der Fluch der zwei Schwestern wäre ja dann "A tale of two sisters", den Maikeru erwähnt hat =)

6

Sonntag, 16. Dezember 2012, 16:18

Naja ich mag sowohl asiatische als auch nich-asiatische Filme.
Mir geht's aber wir dir ich find die Remakes meistens auch gut, auch wenn viele immer drüber meckern! XD
Wegen dem gerne, am besten einfach alles auflisten was du als Horror ansiehst, ich würde z.B. Saw u.ä. auch dazu zählen! ^-^
Wegen dem komischen, ich find es gibt einfach einen haufen Horrorfilme die so schlecht sind, dass sie komisch (also lustig) wirken. XD



Jeani

Forenmama!! XD

  • »Jeani« ist weiblich

Beiträge: 32 111

Wohnort: Deutschland

Beruf: Nervzwerg XD

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 16. Dezember 2012, 16:21

ja aber Maikeru meint doch sicher das Original?
ich wollte nochmal betonen, dass ich das Remake vom Fluch der 2 schwestern sehr mag XD
credits @ sky

Maikeru

Sensei

  • »Maikeru« ist männlich

Beiträge: 663

Wohnort: Nördlich

Beruf: Sakuseisha

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 16. Dezember 2012, 18:18

Ja, ich meinte das Original.

Hm, also nicht asiatische Horrorfilme.

"Poltergeist" hatte ich ja schon erwähnt.
Sicherlich die "Tanz der Teufel"-Reihe, wobei das auch bedingt Splatter ist.

"Drag me to hell" ist nicht verkehrt.

Sehr empfehlen kann ich "Stark - the dark half". Verfilmung des gleichnamigen Stephen King Romans.

"Altitude" ist ein kleiner, aber feiner Film. http://www.amazon.de/Altitude-T%C3%B6dli…55677915&sr=8-1
Die Kritiken sind zwar nicht besonders, aber so schlecht fand ich ihn nicht. Ich mag halt solche Kammerspiele.

"Let me in" wurde genannt, ich würde aer auch das Original "So finster die Nacht" empfehlen. Beide sind in Ordnung - das Original ist vielleicht noch etwas unterkühlter. Was besser passt.

Was ich sehr krass fand, ist "Funny Games". Das ist zwar nicht direkt Horror, aber irgendwie schon.

I go my own way. And i know the way i´m going, but i just can´t find the road.

9

Sonntag, 16. Dezember 2012, 18:52

Ich mag Horror Filme auch :3
Aber eben nur Gute.... und meist find ich die Amerikanische Version besser :D

Leider gibt es wenig gute :c

Interview mit einem Vampir ist ne Horror? O.o Ist das nicht irgendwie Slice of Life :D

Let me in? Naja... beide Filme sind nett - aber eben nur nett - eigentlich nicht besonders.
So spontan will mir auch kein Guter einfallen... die hier genannten zählich (so weit bekannt) auch nicht wirklich unter die Kategorie "Gut".

Jeani

Forenmama!! XD

  • »Jeani« ist weiblich

Beiträge: 32 111

Wohnort: Deutschland

Beruf: Nervzwerg XD

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 16. Dezember 2012, 19:05

du schaust gern Horror aber kennst keine Guten xD ?
credits @ sky

11

Sonntag, 16. Dezember 2012, 19:12

Ja mir fällt grad kein Guter ein :D Einfach weil es recht wenige gibt.

Die mit Bela Lugosi sind im Großen und Ganzen alle sehr gut!
Aber mal abgesehen von den Schwarz / Weiß Streifen fällt mir keiner ein.

Aber ich mag auch Horror Filme die allg. nur unterhalten. Die müssen nicht gut sein, aber unterhalten ganz nett ;)
Z.b. Drag me to Hell - nicht Gut lässt sich aber angucken ;)

Nanjoukun

Moderator

  • »Nanjoukun« ist weiblich

Beiträge: 2 851

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 16. Dezember 2012, 19:49

Ich liebe Horrorfilme... habe eine große Sammlung (hab ich ja im FSK 18 Bereich gepostet)...
Also zum Thema Asiatische oder amerikanische Remakes... da kann ich nur sagen, dass das Original in den meisten Fällen um Längen besser ist, weil die Amis immer vieles ändern, damit die ganzen dummen Leute die Filme auch verstehen -_-
Das einzigste Remake welches ich gut fand war Mirrors und The eye. Die beiden Filmen waren ganz okay.

Desweiteren mag ich eher die "alten" Filme, wie die schon erwähnte "Tanz der Teufel-Reihe", oder eben die alten Zombie-Teile, wie Dawn of the Dead, den ich in beiden Versionen habe.
Was mich an neueren Horror-Filmen stört ist, dass es irgendwie immer das gleiche ist... eine Gruppe von Teenies fahren in eine Hütte im Wald und dann passieren schreckliche Dinge... Uuuuuh.
Dennoch gibt es einen aktuelleren, der zwar genau in diese Beschreibung passt, der aber trotzdem ziemlich genial war. Das war "The Cabin in the Woods", kann ich echt empfehlen.

Joar, es gibt einiges, was ich empfehlen kann, verschiedenes davon ist aber auch sehr speziell, so dass sie nicht jedem Gefallen, aber das ist ja meist so^^"
Sehenswerte Filme sind unter anderen:
- The Caben in the Woods
- Rottweiler
- Dawn of the Dead (alt und neu)
- Day of the Dead
- 28 days later / 28 weeks later
- Cannibal Holocaust
- Daybreakers
- Gesichter des Todes (kein Horrorfilm, sondern eine horrormäßige Doku)
- Nightmare on Elmstreet Reihe
- Hostel 1+2
- Saw 1-7
- Planet Terror (Tarantino pur^^)
- Ritter der Dämonen
- The Hill's have eyes 1-3 (die alten!)
- The Traveller ~ Nobody will
- Zombieland

13

Sonntag, 16. Dezember 2012, 19:59

Zombieland ist ein Horrorfilm? O.o
Das ist ne Komödie... mit Zombies... aber wo ist das Horror vertreten?

"Der Horrorfilm ist ein Filmgenre, das beim Zuschauer Gefühle der Angst, des Schreckens und Verstörung auszulösen versucht."
Das tut Zombieland nicht und will es auch nicht ;)

Ansonsten fällt mir noch ein... The Ring war recht gut.
Das jap. Original langweilig und... ja.... unspannend irgendwie.
Die US-Version war dagegen sehr gut.

Aber man muss wohl die mentalität der asiatischen Filme mögen und die mag ich z.b. gar nicht. Und zu blöd diese zu verstehen bin ich nicht (aber danke für dieses Klischee-Denke, Nanjou!)

Also wenn hier im Fourm Amis beleidigt und für dumm gehalten werden, fände ich es sehr unfair da ich solche Abkürzung wie Japsen nicht verwenden darf weil das ja angeblich beleidigent und so rassistisch ist!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Madhatter« (16. Dezember 2012, 20:15)


Nanjoukun

Moderator

  • »Nanjoukun« ist weiblich

Beiträge: 2 851

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 16. Dezember 2012, 20:11

Ja ich weiß, er wird aber trotzdem unter "Horror" geführt, auch wenn es ne Horrorkomödie ist...

Was soll man den denken, wenn die Asiatischen Horrorfilme, die Remaked werden, alle mit der passenden Erklärung geliefert werden?
In Asiatischen Horrorfilmen gibt es meist ein offenes/verstecktes ende haben, wo man halt nachdenken muss, die Amis liefern die Filme aber meistens mit einem zufriedenstellendem Ende, wo alles erklärt wird.

Sorry, wenn es beleidigend rüber kam, das wollte ich wirklich nicht. Das ist halt meine Meinung, auch wenn ich es nicht so meinte, wie es verstanden wurde....
Und wieso Klischeedenken? Ich habe in keinster Weise gesagt, dass alle die die japamischen Originale nicht mögen, die Filme deswegen nicht mögen, weil sie die nicht verstehen... ich mag es nicht, wenn man mir Worte im Mund verdreht.

Ich wollte lediglich meine Meinung wieder geben... Ich meinte auch nicht dass alle Amis dumm sind. Ich find es halt blöd, dass die Amerikaner in ihren Filmen immer alles erklären und kaum Raum zum Denken geben...
Ich hoffe jetzt versteht ihr wie ich das meinte. Hätte jetzt nicht gedacht mit meinem unbedachten Kommentar so eine böse Lawine loszutreten...
Vergesst also was ich geschrieben habe und du Maddi komm mal runter und beruhige dich wieder, ich entschuldige mich hiermit nochmal bei dir und ich werde, wenn du willst mein kommentar ändern, wenn dich mein geschriebenes so sauer zu machen scheint, auch wenn ich dich persönlich doch gar nicht angegriffen habe, sondern es eher hypotethisch meinte.... Also dass es bei mir halt den Eindruck macht, dass die Filme aus diesem Grund "anscheinend" so gedreht werden...

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Nanjoukun« (16. Dezember 2012, 20:47)


15

Sonntag, 16. Dezember 2012, 21:26

The Cabin in the Woods werd ich mir aufjedenfall mal vormerken!! ^-^
Und 28 Weeks und 28 days later fand ich auch total super!!
Zu Drag me to Hell muss ich allerdings sagen, dass ich den Film extrem schlecht fand, nicht gruselig und total überzogen, wie diese Stelle wo die Frau schon tot ist und dann auf sie drauf fällt und ihr in den Mund kotz... sorry aber das war einfach mal einer der schlechtesten Horrorfilme die ich je gesehen habe, und ich hab schon einige schlechte Horrorfilme gesehen.

Kennt irgendwer von euch irgendwelche After Dark Filme die er empfehlen würde? Ich find die machen immer einen genialen eindruck!!



16

Sonntag, 16. Dezember 2012, 22:56

@Nanjou: Ich habe viele Horro-Filme im Vergleich gesehen und keiner davon hat eine Erklärung am Ende abgeliefert!
(Keine Ahnung wie das mit anderen Genren aussieht)

Gibt mir bitte ein paar Beispiel weil, so wie du es sagst - scheinst du ja viele zu kenne und du sagst ja, das sie alle Filme erklären "Was soll man den denken, wenn die Asiatischen Horrorfilme, die Remaked werden, alle mit der passenden Erklärung geliefert werden?"

Du hast geschreiben "Also zum Thema Asiatische oder amerikanische Remakes... da kann ich nur sagen, dass das Original in den meisten Fällen um Längen besser ist, weil die Amis immer vieles ändern, damit die ganzen dummen Leute die Filme auch verstehen -_-"
Daraus lese ich, das sie Filme extra für die Dumme geändert werden und dadurch schlechte sind. Was auch immer du gemeint hast... du hast geschreiben das die Filme für die Dumme produziert werden!

Natürlich hast du Amerikaner nicht direkt beleidigt, aber amerikanische Filme werden zum Hauptteilt für den Amerikanischen Markt gemacht .. also trifft es sich schon rigendwie.
Und selbst wenn nicht. Du hast alle die beleidigt die eine andere Meinung und eine andere Vorlieben zu Filmen haben als Du. Macht die ganze Sache nicht besser!

Und solange hier mit rassistischen Ansichen (Ja, jemand mit einer anderen Mentalität als deiner als Dumm zu bezeichnen ist rassistisch) verbreitete werden, werde ich ganz sicher nicht runter kommen.

Nanjoukun

Moderator

  • »Nanjoukun« ist weiblich

Beiträge: 2 851

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

17

Montag, 17. Dezember 2012, 00:35

Ich sag dazu jetzt nichts mehr, ich hab mich erklärt und wenn man keinen Sarkasmus an Äußerungen erkennt oder es sich eben so krass zu Herzen nimmt, dann ist derjenige selbst schuld dran.
Ich weiß für mich, dass ich nicht rassistisch bin und dass es für mich einfach nur den "Anschein" macht, dass die Amis die Remakes für Menschen machen, die nicht gerade große Lust haben viel darüber nachzudenken (was wiederum nicht auf ALLE Filme bezogen ist). Ich sehe das bei so ziemlich allen Horrorfilmen, angefangen bei The Ring, The Grudge... Ich weiß nicht ob ich da was anderes sehe als andere, aber so kommt es bei mir (und auch bei einigen Bekannten von mir) rüber. Ich habe nichts gegen andere Meinungen und ich finde es einfach nur schade, dass ein kleiner (dummer) Spruch meinerseits so aufgebauscht wird, nur weil ihn anscheinend jemand falsch verstehen will und nicht mal mögliche sarkastische Züge daran zu entdecken versucht. Ich habe keinen Bock auf Streit und für mich ist das Thema jetzt auch gegessen. Was ich vielleicht noch als Tip dalassen möchte ist, dass man, auch wenn jemand wie ich in dem Fall etwas blödes geschrieben hat, nicht sofort auf agro machen sollte und mit ebenso oder eben noch beleidigenderen Antworten kontern sollte. Wenn nämlich wie in diesem Fall, derjenige was anderes meinte, als verstanden wurde, er sich ebenso ziemlich verletzt und getroffen fühlt.
Man kann solche Sachen auch auf nettem Weg ausdiskutieren und muss nicht so krass gegenschießen!

Jeani

Forenmama!! XD

  • »Jeani« ist weiblich

Beiträge: 32 111

Wohnort: Deutschland

Beruf: Nervzwerg XD

  • Nachricht senden

18

Montag, 17. Dezember 2012, 00:37

Nanjoukun hat das Thema gut beendet und jetzt bitte zurück zum Topic hier!
Danke!
credits @ sky

19

Montag, 17. Dezember 2012, 09:47

@Nanjou: Du bist der Meinung das amerikanische Filme für dumme gemacht sind, kannst aber keine konkreten Beispiel geben?
Das hat nichts mit Meinungsbildung sonder nur mit Vorurteilen zu tun!

Und ja ich sehe es rotes Tuch wenn jemand mir Voruteilen um sich schießt, vor allen dann wenn diese gegen Leute gehen die eine andere Mentalität haben. bzw. gegen ein ganz Land.

20

Montag, 17. Dezember 2012, 10:38

Nicht asiatische (schüttel und keine Remakes schüttel):

Im Augenblick der Angst (ist letztens tatsächlich auf DVD erschienen, war beim ersten Erscheinen einer meiner Lieblingshorrorfilme, aber ich habe den Film seit 20 Jahren nicht gesehen, keine Ahnung, ob er heute noch so gut wirkt ...)

Suspiria

Videodrome (wenn man das als Horror ansehen möchte, und alle anderen frühen Cronenberg-Filme)

Die Körperfresser kommen (1978-Version, wenn man das als Horror ansehen möchte)

Irgendetwas von Carpenter ... The Fog ist vielleicht etwas angestaubt ... also eher dann wohl: Die Fürsten der Dunkelheit.

Hellraiser 2 (1 ist auch okay, aber 3-100000 ist übel)

28 Days later

Angel Heart

6th Sense

Nightmare 1-7

So finster die Nacht (das Original)

Der Exorzist

und eine Unmenge an Hammer Prod.-Filme ...

----
Ich frage mich, wie ...
Okay, ich will nun nicht streiten. Aber das einzige US-Remake das mir einfällt, das so gut wie das Original war, das war THE RING. Ansonsten sind es grundsätzlich "Verdummungen" des Drehbuchs (ganz, ganz schlimm: Kairo/Pulse) ...
Und weg ...

----
ups, Notoz an mich: MERKE für die Zukunft: Erst den GANZEN Thread lesen, dann selber posten!
(2. Notiz an mich: Bitte schau ab und zu auf die Tastatur, damit Du auch die passenden Buchstaben triffst ...)

Das mit der Verdummung wurde schon vor mir erwähnt.
KAIRO/PULSE ist ein gutes Beispiel. Aber dazu müsste man sich beide noch einmal anschauen - und die US-Version ist Lebenszeitverschwendung. Und so schlimm, dass ich sie ganz schnell wieder vergessen habe ...

Wenn ich das richtig sehe, wurde in dem Remake von A TALE OF TWO SISTERS tatsächlich ein "echter" Geist eingeführt, da die koreanische Version wohl etwas zu kompliziert war ...

Und nebenbei: Vor einiger Zeit kam auf ARTE eine hübsche Doku darüber, warum US-amerikanische Filme (in erster Linie Blockbuster) so "heruntergedummt" werden (wie die Mechanismen dahinter sind usw.; hat natürlich damit zu tun, dass so viel Geld in sie hineingesteckt wird, dass möglichst kein Risiko eingegangen wird; deshalb versuchen sie alle Ecken und Kanten herauszubügeln und bloß nicht den Zuschauer zu verstören oder das Gefühl zu geben, er hätte was nicht verstanden usw.).

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »eRDe7« (17. Dezember 2012, 14:45)