Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Japanshrine. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Cersia

Sensei

  • »Cersia« ist weiblich
  • »Cersia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Wohnort: Hessen

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. März 2011, 09:40

Shadows in the palace (2007 Korea)



Story:

Am Palast von König
Jung-jo
während der Chosun-Ära: Die
Krankenschwester
Chun-ryung (Jin-hie
Park
) soll den Suizid der Zofe Wol-ryung (Yeong-hie Seo)
untersuchen. Rasch wird ihr klar, dass das Opfer sich nicht selbst das Leben
genommen hat, sondern ermordet wurde! Chun-ryungs Verdacht: Weil Wo-ryung ein
Baby zur Welt brachte, musste sie sterben. Denn jeglicher sexueller Kontakt ist
den Frauen am Hof verboten. Wenn ein Fall aufgeflogen wäre, hätte dies eine
Untersuchung aller Dienstmädchen zur Folge gehabt - und wer keine Jungfrau mehr
ist, wäre exekutiert worden. Doch wer wollte das verhindern? Chun-ryung
ermittelt heimlich, denn die Atmosphäre ist angespannt. Wol-ryung war nämlich
die Zofe der königlichen Mätresse Hee-bin (
Se-ah
Yun
), die im Gegensatz zur Königsgattin einen Sohn gebärt
hat. Da der den Thron einst besteigen könnte, versucht die Königinmutter,
Hee-bin aus dem Weg zu schaffen. Der Todesfall böte dazu eine passende
Gelegenheit. Chun-ryung spielt daher bei ihren Recherchen mit dem Feuer.


Me:

Es
ist ein Mystery-Thriller mit ein wenig Horror, das schonmal vorneweg!
Der Film zeigt vieles, was früher im Palast vor sich gegangen sein mag,
die kostüme sind wunderbar, die kulissen sind sehr schön und identisch
und die geschichte bannt einen bis zum schluss. Auch das man nicht
genau weiß, wer der täter ist, ist super hinbekommen!

Also mein Fazit ist eindeutig: ein super Film, sehr spannend(und für mich noch spannend: man sieht was vom früheren Korea *_*)!
Das Leben könnte doch wirklich so schön sein....
wenn nicht immer was dazwischen kommen würde....>_<