Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Japanshrine. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nanjoukun

Moderator

  • »Nanjoukun« ist weiblich

Beiträge: 2 851

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 21. November 2012, 11:33

Ich hab gestern einen Bericht im TV gesehen, wo auch gesagt wurde, dass sein neuster Film wohl auch der letzter Actionfilm sein soll... Ich find es seeehr schade, da ich seine Filme echt gern mag -__-
Ich kann ihn mir in einer "normalen" Filmrolle irgendwie nicht vorstellen... Stellt euch vor Jackie alà Hitch der Datedoctor... neeeeeeee

Yellow V

Sensei

  • »Yellow V« ist männlich

Beiträge: 631

Wohnort: Lübeck

Beruf: Hochsee-Astronaut

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 21. November 2012, 16:08

Man soll ja versuchen das Privatleben der Schauspieler nicht mit ihren Filmen in Verbindung zu bringen.
Bei Tom Cruise mit seiner Scientology Nummer schaff ich das schon nicht mehr und bei Jackie Chan schwirren mir jetzt immer seine KPCh freundlich Äußerungen im Kopf rum.
Da kann ich tatsächlich nicht mehr seine Filme genießen so gut sie auch sein mögen, aber wer in Chinesischen Propaganda Filmen mitspielt in denen Mao verherrlicht wird ist bei mir unten durch.
Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt

Jeani

Forenmama!! XD

  • »Jeani« ist weiblich
  • »Jeani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32 111

Wohnort: Deutschland

Beruf: Nervzwerg XD

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 21. November 2012, 17:41

hö?
wo ist das passiert O_O
credits @ sky

Ryuken

Shrinebesessener

  • »Ryuken« ist männlich

Beiträge: 2 420

Wohnort: Schloss Holte (nahe Bielefeld)

Beruf: Holzwurm

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 21. November 2012, 21:28

Jackie hat selbst gesagt dass er Politik nicht mag, oder hat er sich etwa geändert. Von welchem Film sprichst du Yellow V? Also was auch immer Tom Cruise für Vorstellungen hat und was auch immer Jackie mit Mao zu tun hat. Eins bleibt gewiss Jackie Investiert viel mehr Energie und Risiko in seine Filme um Erfolgreich zu sein und spendet auch sehr viel. Viele Amerikanische Schauspieler sind Reich und haben bei weitem nicht mal so viel geleistet wie Jackie. Er lebt hauptsächlich für seine Filme. In einer anderen Form kann ich mir ihn kaum vorstellen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ryuken« (21. November 2012, 21:53)


Yellow V

Sensei

  • »Yellow V« ist männlich

Beiträge: 631

Wohnort: Lübeck

Beruf: Hochsee-Astronaut

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 21. November 2012, 23:39

Leider bringt er immer mal wieder solche Sprüche....
„Ich habe mehr und mehr das Gefühl, dass wir kontrolliert werden müssen. Wenn wir nicht überwacht werden, tun wir doch, was wir wollen.“
oder dieses typisch Chinesische, das Taiwan nur ein rebellierendes Stück VrChina ist, wobei er die Wahlen dort einen riesigen Witz genannt hat.

Hier der Film
http://www.imdb.com/title/tt1438461/
"Jian guo da ye" ist ein chinesischer Propagandastreifen... auch wenn er dort nur einen Cameo auftritt hat. Finde ich es doch übel sich für so etwas herzugeben.

Ich habe ja grundsätzlich nichts gegen Patriotismus, aber irgendwie finde ich es eine Stufe zu weit die Überwachung Chinas quasi gut zu heißen, wobei er selbst ja aus Hong Kong kommt, was gerade durch die Sonderzone viel größere Freiheit hat als der Rest des Festlandes.
Mich regt auf ,dass er solche Kommentare ablässt und wahrscheinlich selbst nicht einmal nachvollziehen kann wie stark die Überwachung in China eigentlich abläuft.

Forenberg.deVideoYouTube

Vielleicht interpretiere ich auch einfach zu viel in seine Sätze rein und Jackie Chan ist auch bestimmt kein Kommunist.
Und ich bin schließlich auch kein Chinese...aber die Dame mit der er da singt ist Liu Yuanyuan und die singt dauernd für die Kommunistische Partei im Staatsfernsehen.
Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt

Jeani

Forenmama!! XD

  • »Jeani« ist weiblich
  • »Jeani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32 111

Wohnort: Deutschland

Beruf: Nervzwerg XD

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 22. November 2012, 00:07

Hmmm...
dann stellt sich wieder die Frage: Muss er sich net irgendwo anpassen, oder er kriegt Probleme...
ich weiß es net...
ok auf einer Seite könnte er auch sagen, ich geh weg aus China, aber evtl. will er das ja auch net weil er sein Land liebt...
ach schwierig... :(

Irgendwo ist das ja wirklich net so toll...was man da grad liest oder sieht... aber hmmm...
credits @ sky

47

Donnerstag, 22. November 2012, 20:50

Jackie Chan kann ich mir als Nicht-Action-Darsteller eigentlich ganz gut vorstellen. Gerade sein Charisma und seine schauspielerischen Fertigkeiten heben ihn doch ein bisschen mehr von anderen Action-Stars ab? Bei dem neuen Karate Kid war er auch nicht wirklich in Actionszenen zu sehen, hat aber trotzdem geglänzt.

Dass er den chinesischen Kommunismus unterstützt, das ist mir gerade neu oO

48

Donnerstag, 22. November 2012, 20:58

@Yellow: Die große Mehrheit der chinesichen Bevölkerung ist davon überzeugt das chinesische Kommunismus für ihr Land das einzig gute ist.

Wir sind halt anders geprägt - aber deswegen muss man das doch nicht negativ sehen? O.o

Klar super finde ich den Kommunismus ganz sicher nicht. Aber man muss auch sehen wie dort das Volk lebt.
Es ist sehr schwer ein ganzes Volk zu bringen sich zu ändern - das braucht immer Zeit.
Vor allen dann, wenn sie ihr System als etwas gutes sehen.

Vor allen jungen Chinesen sind nicht mehr so patriotistisch - aber bis die was in Bewegung setzen... das dauert.

Das ist fast philosophisch. Was ist Gut und was ist Schlecht...
Nur weil wir anders erzogen wurden, heißt ja nicht das wir damit automatisch Gut sind.
Und wer entscheidet was Gut und was nicht Gut ist?

Und ja, Taiwan ist nicht sonderlich beliebt. Als wir in China unsere Stadtführer erzählt haben, das wir eigentlich nur Zwischenstopp in Beijing machen und unser eigentliches Ziel Teipei ist - war er nicht sonderlich begeistert.
Ist halt wie Franken und Bayern - nur ne bisschen ernster.
Das wird sich mit der Zeit hoffentlich auch noch ändern.

Yellow V

Sensei

  • »Yellow V« ist männlich

Beiträge: 631

Wohnort: Lübeck

Beruf: Hochsee-Astronaut

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 22. November 2012, 21:41

Na ja wohl eher Elsass Lothringen und Deutschland - Frankreich.
Ich kenne einige Chinesen ( kommen aus Xi'an ), die können ihre Regierung schon lange nicht mehr leiden.

Klar sind wir anders geprägt...
aber es ist kein Geheimnis, dass in der VrChina Menschenrechte mit Füßen getreten werden.
und ich bin felsenfest der Meinung, dass mehr Freiheit und Demokratie einem Land, welches so viele Spagate macht und trotzdem versucht an einer veralteten und für die Bevölkerung schädlichen Regierungsform festhält, nur gut sind.
Es weiß niemand wie sich der Staat entwickeln wird, aber momentan geht es einfach in die falsche Richtung.
Ein Großteil der chinesischen Bevölkerung ist verarmt, arbeitet unter horrenden Bedingungen, wird überwacht und es werden Chancen verwehrt.
Eine Bekannte aus China dürfte nicht das studieren was sie wollte und das nicht weil sie zu schlecht war, sondern da ihr Vater nicht in der Partei ist.
Die 1 Kind Politik an sich ist meiner Ansicht nach ein Frevel und einfach Freiheitsraub, zu dem wird sie in einigen Jahrzehnten dem Land teuer zu stehen kommen.
In den Gefängnissen müssen Inhaftierte praktisch und Sklavenbedingungen arbeiten und Folter existiert genauso.
Die staatliche Beeinflussung geht soweit, dass immer noch dem größten Massenmörder der jüngeren Geschichte nachgeeifert wird. Das Lei Fang Lied wird gesungen, Propaganda betrieben, Fremdenhass bereits im Kindergarten gelehrt...
Verbrechen werden vertuscht, die Umwelt wird quasi mit Füßen getreten. Die Aufstände gegen die Japanische Bevölkerung waren zum Großteil politisch organisiert. Abertausende strömen plündernd durch die Straßen und es wurde nichts dagegen unternommen.
China annektiert unterdrückt in der Mandschurei, Tibet hat enormen Einfluss auf umliegende Staaten und man sollte ja auch nicht Afrika vergessen, worüber zwar viel zu wenig berichtet wird, aber auch dort passieren quasi Ausbeutung....

Die VRchina wird noch ihre 50 Jahre brauchen, aber ich bete um eine Revolution dort ...
Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt

50

Freitag, 23. November 2012, 09:54

@Yellow: ich weiß das alles - du hättest dir den ganzen Text sparen können ;)
Und ich bin auch voll und ganz deiner Meinung - es muss sich etwas ändern.
Aber die Chinesen die ich in China kennengelernt habe waren nun mal anderer Meinung. Trotzdem waren es nette, gastfreundschaftliche Personen die unsere Demokratie verstanden und aktzeptiert haben - diese aber für ihr Land nicht gut finden.

Yellow V

Sensei

  • »Yellow V« ist männlich

Beiträge: 631

Wohnort: Lübeck

Beruf: Hochsee-Astronaut

  • Nachricht senden

51

Freitag, 23. November 2012, 11:36

Sorry das ich mich so aufgeregt habe....
Ist halt ein sensibles Thema und es klang irgendwie so relativierend, deshalb kam es mir ein bisschen hoch ...
Diese Volksmentalität der Chinesen dem Staat so zu Folgen wie er es vorschreibt kommt letztlich auch nicht von irgendwo, wenn man bedenkt, dass sie es praktisch nie anders kennengelernt haben.Die Revolution damals hatte dem Land auf die falsche Weise neue Perspektiven gegeben, es gespalten und ihm eigentlich nicht geholfen, da es daraus nicht seine volkswirtschaftliche Stärke gezogen hatte, sondern vielmehr den Kaiser mit einer nächsten,radikaleren, Regierungsform abgelöst. Das alte Spiel, wenn eine Revolution sich neue Führer sucht und die nicht aufhören können.
Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt

Ryuken

Shrinebesessener

  • »Ryuken« ist männlich

Beiträge: 2 420

Wohnort: Schloss Holte (nahe Bielefeld)

Beruf: Holzwurm

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 8. Juli 2015, 01:49

Huch ist dass schon lange her dass ich hier zuletzt postet. Auf seiner Internet Seite kam zuletzt der Neue Police Story Film denn es inzwischen auf DVD gibt. Ansonsten wurde es etwas ruhig um Jackie. Aber denkste. Der Mann geht erst mit 67 wohl in Rente. Die neuesten Projeckte sind vorallem wieder verstäkt aus US Richtung.

Geplanne sind :
Karate Kid 2 ( Mit Jaden Smith)
Skiptrace
Rush Hour 4 (Natürlich wieder mit Chris Tucker)
Railroud Tiger
The Foreigner
Kung Fu Yoga
Shanghai Down (3.Teil mit Owen Wilson)
Dragon Blade
As the light goes out
Kung Fu Panda 3 (Stimme)

Kyubi

Moderator

  • »Kyubi« ist männlich

Beiträge: 1 913

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: Einzelhandelskaufann

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 9. Juli 2015, 00:44

Huch ist dass schon lange her dass ich hier zuletzt postet. Auf seiner Internet Seite kam zuletzt der Neue Police Story Film denn es inzwischen auf DVD gibt. Ansonsten wurde es etwas ruhig um Jackie. Aber denkste. Der Mann geht erst mit 67 wohl in Rente. Die neuesten Projeckte sind vorallem wieder verstäkt aus US Richtung.

Geplanne sind :
Karate Kid 2 ( Mit Jaden Smith)
Skiptrace
Rush Hour 4 (Natürlich wieder mit Chris Tucker)
Railroud Tiger
The Foreigner
Kung Fu Yoga
Shanghai Down (3.Teil mit Owen Wilson)
Dragon Blade
As the light goes out
Kung Fu Panda 3 (Stimme)



Sehr sehr geil :3 Naja der Mann hat mega Spaß an seinem Job :) Solange er noch Fit is find ich es klasse wenn er das noch macht :3
Und ich freu mir jetzt schon meinen Hintern ab wegen Karate Kid und Rush Hour :D

Nanjoukun

Moderator

  • »Nanjoukun« ist weiblich

Beiträge: 2 851

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 9. Juli 2015, 17:24

Ich bin malö auf die Filme gespannt. Naja für meinen geschmack hätten sie sich Karate Kid 2 sparen können, fand den ersten schon grausam und hab ihn nur bis zur Hälfte gegucktm dann ging es einfach nicht mehr... Naja Rush Hour 4 ist typisch für die kommenden Kinofilme, denn da kommen viele Nachfolgeteile irgendwelcher Filme. Ich bin gespannt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nanjoukun« (9. Juli 2015, 17:52)


55

Mittwoch, 15. Juli 2015, 10:18

Karate Kid fand ich ganz gut - aber ein zweiter Teil ist iwie nicht nötig.
Rush Hour... nyo - der erste Film war gut... der hätte gereicht.
Das selbe für KungFuPanda - da hätte der erste auch gereicht.

Warten wir mal auf den Rest.