Live Action Must-Watch #1 - Misaki Number One!! (J-Dorama)

  • Figurenreviews, CD- und DVD-reviews, Animeempfehlungen, J-Livestyleartikel, unser Japanshrineblog hat bisher bereits ziemlich viele Bereiche ausgetestet und ist stets bemüht, euch ein vielfältiges Repertoir an Themen zu bieten, die einen Japanfan interessieren. Ein weiterer Bestandteil der japanischen Entertainmentkultur wurde bisher jedoch noch nicht angeschnitten – Live Action Produktionen! Deswegen habe ich (sky_fish) es mir heute zur Aufgabe gemacht, euch einen ersten Titel aus der Live Action / Dorama – Welt vorzustellen! Meine Wahl ist dabei auf das Dorama „Misaki Number One!!“ gefallen – eine lustige Mangaverfilmung aus dem Jahr 2011 mit Starbesetzung!

    MISAKI NUMBER ONE!!



    Die Nummer 1 zu sein ist schwer. Das weiß auch Tennoji Misaki, die sich mühsam hochgearbeitet hat und letztendlich dafür belohnt wurde. Sie hat es geschafft, die Nummer 1 der Hostessen eines edlen Clubs in Roppongi zu werden. Das ist gar nicht so einfach, wie es vielleicht scheint. Als Nummer 1 beherrscht Misaki nicht nur die Etikette und Regeln des Clubs perfekt, sondern weiß auch genau, was nocht entscheidend ist, um ihre Kunden zufrieden zu stellen. Sie ist einfühlsam und kennt jeden einzelnen Gast des Clubs fanz genau. So ist es für sie selbstverständlich, einen Businessmanager an den Geburtstag seiner Tochter zu erinnern und jedem jederzeit mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Als Misaki von einem Highschooldirektor eine Stelle als Lehrkraft angeboten bekommt, die scheinbar ihre speziellen Fähigkeiten erfordert, nimmt Misaki im Rahmen einer gebührenden Feier Abschied von ihrem Leben als Hostess und sieht ihrem neuen Job erwartungsvoll entgegen.


    Bye Bye, Roppongi...

    Nachdem Misaki in einem knallbuntem Aufzug (den die stellvertretende Direktorin natürlich überhaupt nicht angemessen findet) beinahe zu spät an ihrem ersten Tag kommt, wird ihre Erwartung erst mal wieder zurück auf den Boden der Tatsachen geholt. Denn Misaki soll an der Eliteschule die Klasse 2-Z unterrichten – wie sich herausstellt, eine Klasse voll mit Schülern, die von der Schule bereits als hoffnungslos und problematisch abgestempelt wurden und irgendwie so gar nicht zur Elite zählen... Und nicht nur das, als Misaki ihr Klassenzimmer betritt stößt sie darüber hinaus auch noch auf leere Bänke und von ihren Schülern fehlt jede Spur!

    Der Schuldirektor ermutigt die junge Frau und ist davon überzeugt, dass sie die Fähigkeiten besitzt, diese Klasse in den Griff zu bekommen. Und so macht sich Misaki daran, ihre Schüler alle einzeln ausfindig zu machen und kennen zu lernen, um sie dazu zu überreden, anstatt zu Schwänzen doch lieber wieder in die Schule zu kommen.


    Schüler vorm Conbini anstatt im Klassenzimmer

    Das Unterfangen erweist sich als schwieriger als gedacht. Denn warum sollten sich die Schüler, die von den Lehrern, ihren Eltern und den anderen Schülern mehr oder weniger aufgegeben wurden, überhaupt noch anstrengen? Besonders stur stellt sich eine Gruppe von vier Jungs und einem Mädchen heraus, deren Anführer Kujo Kazuma alles andere als Bock hat, die Schulbank zu drücken. Stattdessen verbringt er die Zeit mit seinen Freunden lieber damit, während der Schulzeit durch die Stadt zu ziehen, rumzuhängen und abends die Clubs unsicher zu machen. Als eines Abends das Mädchen der Gruppe, Sakurai Yui, mit einem Angestellten eines Clubs aneinander gerät, der ihr Drogen andrehen will, stellt sich Kazuma dazwischen und wird in eine Schlägerei verwickelt. Blöderweise verliert er dabei seinen Schülerausweis im Club und wird daraufhin vom Besitzer des Schuppens damit bedroht, dass dieser ihn bei seiner Schule verpetzt, was einen Rauswurf aus der Schule nach sich ziehen würde.



    5-nin Troublemaker der Klasse 2-Z
    (v.l.n.r.: Sakurai Yui, Hoshida Yuto, Kujo Kazuma, Nagase Kyotaro, Minato Ryosuke)

    Als Kazumas schulische Zukunft auf dem Spiel steht, hat der Junge fast schon aufgegeben, doch Misaki steht für ihn ein und hilft im aus der Patsche. Schließlich erkennen die Schüler nach und nach, dass die Schule vielleicht doch kein so schlechter Ort ist und dass auch sie dazu fähig sind, ihre Talente zu fördern. Nach einer Weile ist die Klasse wieder vollständig, nun muss es Misaki nur noch schaffen, ihren chaotischen Schülerhaufen erfolgreich durch die Jahresabschlussprüfung zu bringen. Denn die hohen Tiere des Schulwesens sind streng und wollen Erfolge sehen, wenn die Klasse 2-Z und Misaki als deren Lehrkraft weiterhin einen Platz an der Eliteschule haben wollen...

    Die Charaktere und deren Besetzung


    Überblick über die Charakterkonstellationen


    Tennoji Misaki (Karina)

    Misaki hat alles gegeben, um Roppongis Nummer 1 zu werden. Sie ist einfühlsam und hat ein gutes Herz. Anderen zu helfen ist ihr ein Bedürfnis und so nimmt sie ohne zu Zögern die ihr angebotene Stelle als temporäre Highschoollehrerin an. Der Schuldirektor ist davon überzeugt, dass sie genau die richtigen Fähigkeiten für die ausgeschriebene Stelle mit sich bringt und ignoriert dabei auch gerne, dass Misaki eigentlich als Hostess gearbeitet hat und daher in der Augen vieler bestimmt nicht qualifiziert genug für die Position einer Lehrkraft ist. Selbst als sich Misakis Klasse als problematisch entpuppt, gibt die junge Fraunicht auf und hält nichts auf die Vorurteile, die gegenüber ihren Schülern existieren. Stattdessen setzt sie alles daran, ihre Schüler wieder in den Unterricht zu bekommen und versucht dabei, jeden einzelnen zu motivieren. Nicht zuletzt, weil sie selbst einmal ganz unten war und weiß, wie hart es ist, sich wieder hochzuraffen, will sie nichts unversucht lassen. Ihre Bemühungen zahlen sich aus, als die jungen Leute sie langsam aber sicher als ihre neue Klassenleitung akzeptieren. Doch dann bleibt natürlich noch das Problem, dass keiner herausfinden darf, dass Misaki ursprünglich als Hostess gearbeitet hat...

    Die 1984 geborene Schauspielerin, bekannt unter ihrem Künstlernamen Karina, hat bereits in zahlreichen Kinofilmen und Fernsehproduktionen mitgespielt, darunter z.B. in der Verfilmung des Mangas „Usagi Drop“ aus dem Jahr 2011. Ihre Schauspielerfahrung spürt man auch in dem Dorama „Misaki Number One!!“ in dem sie die Figur der energiegeladenen und positiven Misaki unglaublich gut verkörpert.


    Kujo Kazuma (Fujigaya Taisuke, Kis-My-Ft2)

    Der junge Rebell Kazuma hat seiner Meinung nach eindeutig Besseres zu tun, als die Schulbank zu drücken. Weder das Erscheinen im Unterricht, noch seine Noten scheinen ihm von Bedeutung zu sein. Stattdessen treibt er sich lieber rum und wird dabei nicht selten in Schlägereien verwickelt. Auf dem ersten Blick wirkt er wie ein typischer Schläger, doch eigentlich hat er immer einen guten Grund, sich mit anderen anzulegen, etwa wenn er seine Freunde beschützen will. Dass das außer seinen Freunden niemand zu sehen scheint und er deswegen nicht nur einmal kurz vor dem Schulverweis steht, ist nur eines der Probleme, die er mich sich rumschleppt. Kazuma leidet sehr darunter, dass die Gesellschaft ihn bereits aufgegeben zu haben scheint. Erst als sich seine neue Klassenlehrerin um ihn und um seine Zukunft besorgt zeigt, fängt er an zu realisieren, dass er sich selbst trotz allem noch nicht aufgeben darf und ihm alle Möglichkeiten offen stehen.

    Schon vor dem offiziellen CD-Debut mit der Gruppe Kis-My-Ft2 letzten Jahres, konnte Fujigaya Taisuke sein schauspielerisches Talent unter Beweis stellen. Er spielte eine Nebenrolle im 2-teiligen TV-Movie „Byakkotai“ (2007) sowie in dem Dorama „Shimokita Sundays“ (2006). 2011 war er darüber hinaus mit der ebenfalls etwas größeren Rolle des Shu Bestandteil des Casts von „Ikemen desu ne“. Auch in dieser Wintersaison kann man ihn in einem Dorama bewundern – Fujigaya spielt das Boxnachwuchstalent in „Risou no Musuko“ und steht dabei mit Hey!Say!JUMP-Member Yamada Ryosuke und der Schauspielerin Suzuki Kyoka vor der Kamera.





    Minato Ryosuke (Kitayama Hiromitsu, Kis-My-Ft2)

    Kazumas bester Freund Ryosuke schließt sich seinem Kumpel ohne zu Zögern an, als dieser mit dem Schulschwänzen beginnt, obwohl er kein schlechter Schüler ist. Doch nicht nur das macht seiner Mutter Sorgen, sondern auch, dass er neuerdings noch später nach Hause zu kommen scheint als sonst schon. Kazuma findet schließlich heraus, dass Ryosuke heimlich einen Nebenjob als Bedienung in einem Restaurant angenommen hat, um seine alleinerziehende Mutter finanziell zu entlasten. Da das Jobben für Schüler verboten ist, bekommt der Junge natürlich Ärger, als er eines Abends seinen Lehrern gegenüber steht.

    Kitayama ist ebenfalls Mitglied der Johnny's Entertainment Gruppe „Kis-My-Ft2“. In „Misaki Number One!!“ hatte er seinen zwar bisher ersten, aber hoffentlich nicht einzigen Auftritt als Schauspieler.


    Sakurai Yui (Omasa Aya)

    In der Mittelschule wurde die hübsche Yui von allen anderen Mädchen der Klasse plötzlich aus heiterem Himmel geschnitten, was sie deprimierte und es ihr schwierig machte, sich auf die Schule zu konzentrieren. An der Highschool lernte sie schließlich Kazuma und die anderen kennen und freundete sich schnell mit ihnen an. Ihr Vater jedoch ist der Meinung, dass die Jungs einen schlechten Einfluss auf sie haben und verbietet seiner Tochter, Zeit mit ihnen zu verbringen. Yui reagiert trotzig und beschließt, sich selbstständig zu machen und sich einen Job zu suchen. Der Beruf der Hostess ist beliebt unter den Schülerinnen von heute, da er nach Spaß und leichtverdientem Geld klingt. Doch als Yui eines Abends unter gefälschtem Namen und mit falscher Altersangabe ihr Glück als Hostess versucht, findet sie schnell heraus, dass das Ganze doch nicht so einfach ist, wie sie es sich vorgestellt hat. Außerdem gibt es da noch diesen Stalker, der ihr nachzustellen scheint...

    Die junge Schauspielerin Omasa Aya kann bereits auf eine stolze Reihe von Rollen zurücksehen. Unter anderem spielte sie 2011 die Sakurade Miwako in „Paradise Kiss“ und war Teil der Stammbesetzung der sechsten Staffel der „Keitai Deka“ - Serie (2007-2008).


    Nagase Kyotaro (Ichikawa Tomohiro)

    Kyotaro ist jemand, der mittlerweile sogar selbst davon überzeugt ist, dass er ein Versager ist. Das zeigt auch sein Misserfolg bei den Frauen. Doch als er eines Tages in der Schule eine Mitschülerin aus der Parallelklasse beim Klavierspielen beobachtet, ist es dennoch um ihn geschehen. Er überredet das Mädchen, ihm das Klavierspielen beizubringen und versucht, ihr dabei näher zu kommen. Alles sieht danach aus, als würde sie sich ebenfalls für ihn interessieren und als seine Freunde von seiner Verliebtheit erfahren, versuchen sie alles, um ihn dabei zu unterstützen. Doch dann findet Kyotaro über Umwege heraus, dass das Mädchen bereits in wenigen Tagen ins Ausland gehen wird, um dort für 2 Jahre das Kavierspiel zu studieren. Er fühlt sich hintergangen und zweifelt an der Freundlichkeit, die sie ihm entgegen gebracht hat.

    Ichikawa Tomohiro trat das erste Mal in dem Dorama „Otomen“ 2009 als Schauspieler auf. Seitdem spielte er u.a. 2010 in „Hotaru no Hikari 2“ mit und wird 2012 im Movie „Ouran High School Host Club“ zum gleichnamigen Dorama zu sehen sein.


    Hoshida Yuto (Ohno Takuro)

    Als das Sportfest der Schule vor der Tür steht, schafft es Misaki, ihre Klasse wider Erwartung der restlichen Lehrerschaft dazu zu bringen, ebenfalls daran teilzunehmen. Die Erfolgsaussichten sind gering, doch das ist Misakis Auffassung nach ohnehin nebensächlich. Teamplay und Spaß an der Sache sind viel wichtiger! Yuto ist da allerdings anderer Meinung. Obwohl er in der Mittelschule ein sehr vielversprechendes Mitglied der Baskettball-AG war, hat er seit einer Verletzung das Spiel aufgegeben. Ohne Aussichten auf den Sieg hat er keine Lust, sich groß anzustrengen und sich vor seinen ehemaligen AG-Kameraden zu blamieren. Nicht mal, als sein Erzrivale ihn persönlich herausfordert scheint sein Kampfgeist geweckt... oder etwa doch?

    Seit seiner ersten Rolle in dem Film „The Incite Mill – 7 Day Death Game“ (2010) hat Ohno Takuro bisher neben „Misaki Number One“ auch noch in „Bull Doctor“ (beides 2011) mitgespielt.


    Mikuni Takeshi (Tanaka Kei)

    Mikuni-sensei unterrichtet nun bereits seit 5 Jahren als Lehrer und mag seinen Job, auch wenn nicht immer alles reibungslos verläuft. Ursprünglich wollte er lediglich vor seiner Verpflichtung als Erbe eines Großunternehmens flüchten, das sein Vater an ihn abtreten will. Als sein Vater in der Schule auftaucht und ihn wie besprochen nach seiner 5-jährigen Lehrerkarriere mit in seine Heimat nehmen will, steht Mikuni-sensei vor der Entscheidung, sich an die Abmachung mit seinem Vater zu halten und das Familienunternehmen zu übernehmen, oder dafür zu kämpfen, weiterhin als Lehrer arbeiten zu können.

    Tanaka Kei startete seine Karriere bereits im Jahr 2002 mit einer Rolle in dem Dorama „Gokusen“ und einer Statistenrolle in „Cuicide Club“. Seitdem spielte er in zahlreichen Kinofilmen, TV-Filmen und Doramas mit, u.a. in „Chase“ (2010), „Frost“ (2008), „Cyborg Girl“ (2008), „Runaway Beat“ (2011). 2012 steht er z.B. für das Dorama „Detective Kurokawa Suzuki“ und die Movies „Afro Tanaka“ und „Rent-a-Car“ vor der Kamera.


    Kritik und meine persönliche Meinung dazu


    Von vielen wird die 10-teilige Serie aus dem Jahr 2011 oft mit dem bekannten Dorama „Gokusen“ verglichen. Manche kritisieren das, manche freuen sich darüber. Ich persönlich muss zu meiner Schande gestehen, dass sich „Gokusen“ nach wie vor auf meiner „Must – Watch“ - Liste befindet und ich deswegen keinen Vergleich ziehen kann. Deswegen bewerte ich das Dorama ohne diese Vergleichsmöglichkeit und als eigenständiges Werk. Allerdings finde ich es nicht verwunderlich, dass sich Doramas mit ähnlicher Grundlage und ähnlichem Setting gelegentlich ähneln. Das muss nicht unbedingt schlecht sein und dürfte besonders Genre-fans freuen! Mir hat das Dorama auf jeden Fall sehr gut gefallen, es ist stellenweise ernst, aber in erster Linie überstrahlt Misakis positive Power alles und der Humor der Serie kommt auch nicht zu kurz. Die Darstellungen und Effekte wirken vielleicht stellenweise etwas übertrieben, sind meiner Meinung nach aber typisch für humoristische Mangaverfilmungen (Mangaka: Fujisaki Masato) und daher genau richtig am Platz!



    Misaki fordert eine Schülerin zum Handy-speed-diling heraus und... gewinnt!

    Die Darsteller haben mich alle überzeugt. Nicht zuletzt Karina ist eine unglaublich gute Besetzung für die fröhliche und kämpferische Misaki und bringt einem während dem Doramagucken in regelmäßigen Abständen zum Strahlen! Außerdem war es für mich als Kis-My-Ft2-Fan natürlich auch ein Highlight des Doramas, Fujigaya Taisuke und Kitayama Hiromitsu in relativ großen Rollen zu sehen! Jede einzelne der 10 Episoden beinhaltet eine vielleicht nicht außergewöhnliche, aber stimmige und unterhaltsame Storyline und bringt einem nach und nach die einzelnen Charaktere näher, egal ob es um Misaki selbst, ein paar ihrer Schüler oder ihre Lehrerkollegen geht. Die Thematiken reichen von Problemen in der Schule über familiere Diskrepanzen, Zukunftsängste, Freundschaft und natürlich die erste Liebe. Für jeden ist also etwas dabei!


    Auf dem morgendlichem Weg zur Schule trifft Misaki ihre Lehrerkollegen

    Noch erwähnenswert finde ich den Soundtrack zum Dorama, bzw. das Opening und Ending. Das Opening ist eine im Text angepasste Version des Kis-My-Ft2-Songs „Fire Beat“, der zusammen mit „Inori“ als Digital-Single veröffentlicht wurde (weswegen das Release nicht als offizielles Debut gewertet wird, da dazu im JE ein CD-Debut notwendig ist – das tut dem geilen Song allerdings keinen Abbruch!)

    Hier könnt ihr euch das Opening anhören:

    [video]http://www.youtube.com/watch?v=xF8LLadhtpY[/video]

    Außerdem gefällt mir das Ending unheimlich gut. Es ist positiver und energiegeladener Song mit aufheiternden Lyrics, die einen dazu ermutigen wollen, sich etwas zu suchen, in dem man der Beste sein kann. Das Video dazu ist auch sehr schön. Nanika Hitotsu feat. JAY'ED & Wakadanna by JAMOSA, ein unglaublicher Ohrwurm!

    [video]http://www.youtube.com/watch?v=0W7-FgRi4qQ&list=FLALO4wekPN848eW19WOX98Q&index=11&feature=plpp_video[/video]

    Mein Fazit zu dem Dorama also – auch wenn es nicht sehr tiefgründig ist, erzählt es schöne Geschichten und ist sehr gut umgesetzt. Wer kurzweilige Unterhaltung mit einer guten Portion Humor und überzeugenden Darstellern sucht, ist mit dem Dorama auf jeden Fall gut bedient! Daher spreche ich gerade für Fans von School-Doramas eine klare Empfehlung aus!


    YEI!! für Misaki und die 2-Z

    Also, wer kennt das Dorama? Wer möchte es sich ansehen? Ich hoffe sehr, dass ich ein paar von euch auf den Geschmack gebracht habe und dass euch mein Review gefallen hat!
    Bis zum nächsten Mal, wenn es wieder heißt - Klappe und Action!



    eure Sky
    *kussgeb*


    Review @ sky_fish

    PS: Mehr Bilder zum Dorama findet ihr in der Galerie des Japanshrineblogs! =)



    feat. Jeani, Kai_Iwanov, BenChi, Evangelion, sky_fish, Madhatter, Ryuken & Baka-Ranger

    Ava & Signature - Design by sky_fish

    2.113 mal gelesen

Kommentare 12

  • Benutzer-Avatarbild

    sky_fish -

    Danke auch an euch beide, Iona und Kitsune =) Haha xD Ja, wenn ich dafür bezahlt werden würde, das wär ja mal was XD lol Schön wärs ^.~ Aber ich machs ja gern für unseren Shrine, schön zu sehen, dass es so gut bei euch ankommt! Ich werd mir auch nächstes Mal wieder Mühe geben! ^^/)

  • Benutzer-Avatarbild

    kitsune -

    WOW echt gut geschrieben SKY,

    wenn ich es nicht besser wüsste, könnte man denken du wirst dafür bezahlt. Richtig gut und locker geschrieben. Du hast echt Talent ! Und nun hab ich auch lust zu schauen

    Danke für das Review

  • Benutzer-Avatarbild

    Iona -

    Vielen vielen Dank für dieses wirklich tolle und gelungene Review!!
    Ich habe das Drama letztes Jahr gesehen und war ganz begeistert davon...obwohl ich zugegebenermaßen anfangs auch dachte, nicht schon wieder ein Drama wie Gokusen, natürlich geht es vom Thema her absolut in diese Richtung, und doch fand ich es in gewisser Weise auch erfrischend und anders als Gokusen - wahrscheinlich lag es an der Besetzung oder die andere Lebenssituation der Hauptfigur Misaki, keine Ahnung....Gokusen hat mich nachher auch ein bißchen gelangweilt, weil es immer nach dem gleichen Schema ablief XD
    Also mir gefällt es sehr, wie du das Review aufgebaut hast, die genaue Inhaltsangabe, Charakterbeschreibungen und dazwischen die Bilder, finde ich gut eingeteilt.
    Ein Dorama muß ja nicht immer supertiefgründig sein, sondern soll in erster Linie auch unterhalten, finde ich, und dafür ist Misaki No 1 genau richtig^^
    Würde mich auch über weitere Dorama-Revievs von dir freuen, du machst das immer so klasse! *_*

  • Benutzer-Avatarbild

    sky_fish -

    Danke Jeani xD Ich fühl mich geschmeichelt! hihi =) Da hat sich die Mühe ja ausgezahlt ^^ Ich will dann unbedingt wissen, was du von dem Dorama hälst =) Werd dazu auch noch nen Thread aufmachen, kannst ja dann dort deine Meinung dazu posten ^^

    Ja, ich denk, ich werd wieder mal ein Dorama-Review machen, vlt hab ich sogar schon ne Idee was ich als nächstes mach... aber mal abwarten XD

  • Benutzer-Avatarbild

    Jeani -

    Wow tolles Review!!! *_*
    Super zu lesen...und ahhhhh....das macht Lust auf mehr! ^^
    Jetzt will ich das Dorama noch viel mehr sehen, hatte ja auf dein Review gewartet bis ich es mir anschauen wollte. :) Und jaaaaaaa...ich brenne förmlich drauf. XD
    Taipi und Hiro....AHHHHHHHHHHH! ^^
    Aber die Story klingt auch interessant. Und du bist wieder so schön ausführlich...mit der ganzen Charaktervorstellung, etc. Genial! ^^

    Du solltest echt mehr Dorama-Reviews machen...die sind wirklich super. :) *knuddel*
    Wenn ich in das Dorama reingeschaut hab, gibts nochmal nen Kommi. XD

  • Benutzer-Avatarbild

    sky_fish -

    Danke, Lucifer! Ja... das mit den Bildern ist immer so ne Sache. Die einen mögen es nicht, wenn zu viel Text auf einmal ist, die anderen mögen es lieber. Ich persönlich brauche auch nicht sooo viele Bilder in einem Review, aber ich hab die Erfahrung gemacht, dass es den meisten doch angenehmer ist beim Lesen, weil es mehr Abwechslung bietet und sie so eher den ganzen Text lesen. Und ich möchte natürlich, dass so viele Leute wie möglich auf den Geschmack dieses Doramas kommen ^^

    Natürlich kann ich verstehen, wenn es nicht jedermanns Geschmack trifft, aber ich werde versuchen, unterschiedliche Genres vorzustellen, da ist dann hoffentlich auch mal was dabei, das dir gefällt =)

    Danke jedenfalls fürs Lesen!

  • Benutzer-Avatarbild

    Lucifer -

    Hm also ich hab es mir schon gestern durchgelesen... Jedenfalls "überflogen" weil ich muss gestehen mich stören die Bilder im Lesefluss. Ich weiß ich bin da wieder die einzige wie ich das hier lese aber ja mich nervt es über Bilder scrollen zu müssen um weiterlesen zu können.
    Ansonsten klingt es wirklich wie "Gokusen" in meinen Augen. Interessieren tut mich das Thema nicht wirklich aber du hast es dennoch sehr schön vorgestellt und vielleicht ist ja doch mal eins dabei was ich anschauen wollen würde. :)

  • Benutzer-Avatarbild

    sky_fish -

    @ Yuki-Chan: Dankeschön! ^^ Ja, ich dachte, es wird Zeit, auch mal Doramas vorzustellen, schließlich interessieren sich doch ein paar hier dafür =) Da zahlt es sich ja aus ^^ Schön, dass es dir gefällt, ja bei der Bildwahl hab ich mir auch große Mühe gegeben =)

    @ Baka-Ranger: Hui, das freut mich, dass du dir das Review durchgelesen hast, obwohl du dich nicht so für Doramas interessiert. Ich hab auf jeden Fall vor, noch ein paar vorzustellen in Zukunft, vielleicht ist dann ja mal eins dabei bei dem du dir denkst - ok, das guck ich mir jetzt doch an XD Hihi

  • Benutzer-Avatarbild

    Baka-Ranger -

    Die Idee gefällt mir sehr gut :). Also Doramas vorzustellen :). Ich selber hab bis jetzt noch keinen gesehen. Weil ich nicht so der Fan davon bin :D. Aber deine Review ist gut :). Mit vielen Infos und deine Chara beschreibungen sind auch sehr schön ausführlich :).

    Gut gemacht Sky :).
    Ich hoffe doch mal, du machst nochmehr von diesen Reviews? :).

  • Benutzer-Avatarbild

    **Yuki-Chan** -

    Das ist doch mal eine gute Idee!! Doramen vorstellen^^
    Und dann auch noch direkt so ein tolles Drama! Als Drama und Taipi-Fan kenne ich es natürlich schon;)

    Die Review gefällt mir sehr!! krieg ich direkt wieder Lust es nochmal zu gucken ^_~

    ein paar tolle Bilder hast du da ausgewählt *_*